Weltwärts

 

Über das weltwärts Programm

12 Monate Freiwilligendienst mit umfangreichem Rahmenprogramm gefördert vom Bundesministerium für entwicklungspolitische Zusammenarbeit. 

Mit dem weltwärts Programm unterstützt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zivilgesellschaftliche Organisationen wie das DSJW bei der Durchführung von Freiwilligendiensten. Das BMZ gibt hierbei Rahmenbedingungen vor, in denen Organisationen wie das DSJW, Freiwilligendienste planen und durchführen können. Im Gegenzug werden 75% der Kosten aus staatlichen Mitteln getragen.

Ziele von weltwärts sind das globale Lernen und den transkulturellen Austausch zu fördern, um einen Beitrag zur Völkerverständigung und nachhaltiger Entwicklung zu leisten. 

Für Dich bedeutet das, dass wir Dich rund um den Freiwilligendienst umfangreich unterstützen können. Zahlreiche Seminare stellen sicher, dass Du gut vorbereitet bist und Erfahrungen aus dem Erlebten mitnimmst. Wir organisieren Flüge, Einstaplatz, Unterkunft, Seminare und vieles mehr. Darüber hinaus unterstützen wir Dich bei der Beantragung des Visums und stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung. 

Ablauf vom weltwärts Freiwilligendienst beim DSJW

  • LaufendInformiere Dich

    Wir veranstalten zwischen August und April regelmäßige Info Calls. Hier stellen wir das DSJW und unsere Programme vor, ehemalige Freiwillige berichten von ihren Erfahrungen und wir beantworten deine Fragen. Melde Dich gerne für den nächsten Info Call an.
  • Bis spätestens AprilBewirb Dich

    Wenn Du Interesse hast, kannst Du Dich einfach per E-Mail bewerben. Wir melden uns dann zeitnah bei Dir. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und über die benötigten Unterlagen findest Du oben auf dieser Seite.
  • Ab AprilVorbereitung auf Südfrika

    Jedes Jahr im Mai/Juni findet das Vorbereitungsseminar in Bad Honnef statt. Hier lernen sich alle Freiwilligen kennen. Du wirst über das Land Südafrika informiert, triffst einige unserer südafrikanischen Partner*innen und deine*n Mentor*in und erfährst mehr zu deiner Einsatzstelle. Am letzten Tag des Seminars kommen ehemalige Freiwillige zu Besuch und es wird ein südafrikanischer Braai (BBQ) gefeiert. Wir unterstützen Dich auch bei Formalitäten wie der Visumbeantragung. Darüber hinaus sind Basti und Steffi deine Ansprechpersonen für alle Fragen.
  • Mitte August Ausreise nach Südafrika

    Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, geht es los. Mitte August erfolgt die Ausreise aller weltwärts Freiwilligen nach Johannesburg, Südafrika gemeinsam mit uns. Vor Ort gibt es ein kurzes Ankunftsseminar. Im Anschluss geht es zu deiner Einsatzstelle. Hier stehen Dir neben der Geschäftsstelle auch die Mentoren und Mentorinnen vor Ort zur Seite.
  • Januar/FebruarEingelebt in Südafrika

    Nach einem halben Jahr findet ein Zwischenseminar statt. Es gibt Dir die Möglichkeit zu reflektieren und über deine weiteren Ziele während deines Freiwilligendienstes nachzudenken. Außerdem findet hier ein reger Austausch mit anderen Freiwilligen statt, was immer mit viel Spaß verbunden ist.
  • AugustSüdafrika nach einem Jahr

    Die letzten Tage vor Deiner Rückkehr verbringst Du mit deinen Mitfreiwilligen im kleinen Kreise. Das Abschlussseminar dient dem Zweck, Dich von Südafrika zu verabschieden und über das Erlebte zu reflektieren.
  • September/OktoberZurück aus Südafrika

    Das Rückkehrseminar hilft Dir beim Ankommen zurück in Deutschland. Deine Veränderungen werden größer sein als Du jetzt denkst. Hier freuen wir uns von allen Freiwilligen zu hören, was sie nun machen und wie ihnen der Freiwilligendienst gefallen hat.
  • Nach deinem FreiwilligendienstDSJW Ehemalige

    Das DSJW ist ein gemeinnütziger Verein und lebt davon, dass sich Ehemalige engagieren. Daher würden wir uns besonders freuen, wenn Du auch nach deinem Freiwilligendienst mit uns in Kontakt bleibst oder sogar im Verein aktiv wirst!

Das werden wir oft über weltwärts gefragt:


1Wie lange geht ein weltwärts Freiwilligendienst und wann beginnt er?
Unsere weltwärts Freiwilligen reisen in der Regel immer Mitte August als Gruppe für ein Jahr nach Südafrika.
2Welche Bedingungen gibt es für die Teilnahme am weltwärts Programm?
Aufgrund des benötigten Visums musst Du bei Ausreise mindestens 18 Jahre und darfst maximal 27 Jahre alt sein. Wenn Du noch jünger bist, melde Dich trotzdem und wir beraten Dich! Darüber hinaus suchen wir keinen Superman/Superwoman für das weltwärts Programm, schulische Leistungen sind also nicht von Bedeutung! Vielmehr achten wir auf soziales Engagement und dein Interesse an einem Freiwilligendienst.
3Das klingt ja alles ganz gut, aber wie genau funktioniert die Finanzierung?
Beim weltwärts Programm übernimmt das BMZ 75% der Gesamtkosten (Unterkunft, Flüge, Verwaltungskosten, Verpflegungsgeld etc.). 25% der Kosten sollen durch den/die Freiwillige durch einen Spendenförderkreis aufgebracht werden.
4Muss ich mich bei der Bewerbung schon für eine Einsatzstelle entscheiden?
Nein. Wenn Du aber möchtest, darfst Du schon eine Einsatzstelle in deiner Bewerbung angeben.
5Was ist, wenn die Seminartage in meine Prüfungsphase fallen?
Aufgrund der Visumsbeantragungsfrist muss das Vorbereitungsseminar im Mai/Juni stattfinden. Hierbei kommt es vereinzelt zu Terminkonflikten mit Prüfungen von Freiwilligen. In diesen Fällen haben wir bisher immer eine Lösung gefunden.
6Bleibt während des Freiwilligendienstes der Anspruch auf Kindergeld erhalten?
Ja, während des weltwärts Freiwilligendienstes besteht ein gesetzlich geregelter Anspruch auf Fortzahlung des Kindergeldes für Freiwillige, die das 25. Lebenjahr noch nicht vollendet haben.
7Ich habe noch weitere Fragen!
Bei weiteren Fragen kannst Du Dich gerne immer bei uns melden (Basti und Steffi): info@dsjw.de / +49 2224 9874010 / WhatsApp. Zwischen August und April finden auch unser Info Calls statt. Dort berichten ehemalige Freiwillige über ihre Erfahrungen, wir stellen unsere Programme vor und beantworten deine Fragen.